Dakar – eine Stadt, die nie schläft

In Dakar treffen die afrikanische und europäische Tradition aufeinander. Heute leben im Schmelztiegel über 3 Millionen Menschen zwischen protzigen Bankpalästen, trostlosen Armensiedlungen, schöner Kolionalbauten und farbenfrohen Märkten.

In Dakar wird Mode entworfen, Theater gespielt, Kunst ausgestellt. Es wird gerne Fussball gepHier haben sich Webmaster niedergelassen, die den frankophonen Markt bedienen und Blaupausen für eine afrikanische Zukunft kreieren.

Dazu gehört Solartechnik für eine unabhängige Stromversorgung, Drohnentechnik für einfacheren Transport und der 3D Druck als Herausforderungen, Dinge, die wir mit unseren Ideenhaus Webseite verfolgen:
unsere Ideenseite mit Anregungen für den Senegal

Dakar kann mit einen wirklichen Zentrum überraschen, welche auf den Cap Vert liegt. Von dort aus reihen sich die weiteren Stadtviertel nach Norden auf. Europäer sind mit der Lebensqualität relativ zufrieden, auch wenn der Stau katastrophal sein kann.

Sehenswert in Dakar

Unabhängigkeitsplatz
Dorthin führen die wichtigen Strassen und der Platz gilt als Herz der Stadt.

Plateau Viertel
Ein alter Stadtteil von Dakar mit vielen Gebäuden aus der Gründerzeit durch die Franzosen

Museum Theodore Monod
Es gilt als wichtigstes Museum von Westafrika für afrikanische Kunst mit über 9000 Exponaten

Medina
Hier finden Sie angesagte Clubs für ein aufregendes Partyleben

Kermel Markt
Wunderschön gemacht mit Jugendstilhalle und maurischen Dekor. Hier erwartet Sie Farbenpracht in der Vogelabteilung, bei den Blumen und Souvenirs.

Sadanga Markt
Ein typischer Markt für die Einheimischen mit einer neosudanesischen Architektur

Hafen
Der Hafen hat einen 10 km langen Kai und sehr sehenswert, Sie müssen sich bei der Hafenbehörde für den Besuch eine Genehmigung einholen

Corniche
Die Corniche ist eine Küstenstrasse, die prachtvolles Viertel, den Präsidentenpalast und Leuchtturm von Cap Manuel passiert

Denkmal Wiedergeburt Afrikas
Das Monument auf den Hügeln nach stalinistischer Art ist höher als die Freiheitsstatue und bietet einen fantastischen Blick auf die Stadt

Dakar ist eine Stadt, deren Besuch sich lohnt. Man findet genügend Hotels der Mittel- und Oberklasse und sollte um die Euro 50,- für die Uebernachtung rechnen. Hostels und Jugendherbergen sind kaum vorhanden. Am günstigsten buchen Sie mit einem Telefonanruf beim Hotel.

Hier sind einige Hotels der Mittelklasse:

Hotel Ganale
+221 33 8894 444
www.ganalehotel.com

Hotel Voile d’Or
+221 33 8328 648
www.voiledor.sn

Hotel Le Djoloff
+221 33 8893 630
www.hoteldjoloff.com

Hotel Le Farid
+221 33 8216 127
www.hotelfarid.com

Hotel Nina
+221 33 8890 120
www.hotelnina-senegal.com

Hotel Oceanic
+221 33 8222 570
www.hoteloceanicdakar.com

Heute ist Dakar nicht mehr Zielpunkt der weltbekannten Rally. Diese wird ja mittlerweile in Südamerika veranstaltet weil die Strecke zu gefährlich wurde. Ob der Mythos Dakar wieder einfängt wird sich zeigen.